Johann Friedrich Fasch-Ensemble (Foto: privat)Das Johann Friedrich Fasch-Ensemble (FE) entstand im Februar 1997, um die damals noch relativ unbekannte Musik des Zerbster Hofkapellmeisters und seiner Zeitgenossen einem größeren Interessentenkreis zu erschließen. Die Mitglieder des Ensembles stammen aus der mitteldeutschen Barockmusik-Landschaft zwischen Halle, Leipzig und Dresden. Zunächst als Kammermusik-Projekt angelegt, begann es mit einem erfolgreichen Programm zum 500. Geburtstag von Philipp Melanchthon u. a. mit Gastspielen in Wittenberg, im Leipziger Gewandhaus und im Händel-Haus zu Halle.

Im Frühjahr 1997 wurde das Ensemble erweitert und gemeinsam mit dem Universitätschor Halle „Johann Friedrich Reichardt" die erste CD veröffentlicht. wurde. Seitdem gastierte das Ensemble in den mitteldeutschen Barockzentren sowie in Hamburg, Bayreuth und Bamberg.

Im Jahre 2006 war das Orchester erstmalig in der Berliner Philharmonie zu erleben (mit dem „Messias“ von Händel). 2007 debütierte es an J.S: Bachs Wirkungsstätte in der Nikolaikirche Leipzig mit seiner „Matthäus-Passion“. Karfreitag 2008 wurde an selbiger Stätte gemeinsam mit dem Universitätschor Uppsala unter Leitung von Stefan Parkman die „Johannes-Passion“ aufgeführt. Zu den 10. Fasch-Festtagen trat das Ensemble gemeinsam mit dem Thomanerchor Leipzig in Zerbst auf.

> Konzert Aus der Magdeburger Schatztruhe


Logo

vdkc dcf illu