Anna Avdalyan (Konzert: Aus der Magdeburger Schatztruhe) Anna Avdalyan wurde 1995 in Jerewan (Armenien) geboren und studierte dort 2013 bis 2016 an der Staatlichen Musikhochschule Komitas Musikwissenschaft. Im Oktober 2016 begann sie ihr Gesangsstudium bei Bernhard Jäger-Böhm an der Staatlichen Hochschule für Musik und darstellende Kunst Stuttgart.

Als Teilnehmerin der Musikgruppe „New Names of Armenia“ unternahm sie von 2006 bis 2015 Konzertreisen in verschiedene europäische Länder, die USA, die Emirate, den Libanon und nach Russland. 2015 trat sie als Solistin mit dem Chor „Our Lady of Armenia“ während der Gedenkmesse zum 100. Jahrestag des „Genozids an ihrem Volk“ durch Papst Franziskus im Petersdom auf. Außerdem war sie 2014 bis 2016 Solistin im Staatlichen Kammerchor Armeniens unter der Leitung von Robert Mlkejan.

Konzertreisen führten unter anderem in das Teatro Colón in Buenos Aires und in die Konzerthalle Megaro Mousikis in Athen. Erste solistische Bühnenerfahrung sammelte sie 2016 in der Hauptrolle des Kuckucks von Azat Manukyans Märchenoper „Chari Verj" in Jerewan.

> Konzert Aus der Magdeburger Schatztruhe


Logo

vdkc dcf illu