Camerata Vocale Zwickau (Konzert Nachtgesang I)Der Chor Camerata Vocale Zwickau wurde 1992 gegründet. 30 Chormitglieder, welche in der Mehrzahl als Musiklehrer und Chorleiter tätig sind, bilden den Chor. Während ihres Studiums haben die jetzigen Mitglieder in Chören gesungen, die auch über die Grenzen Deutschlands durch ihre Leistungen bekannt geworden sind. Heute sind die Chormitglieder in verschiedenen Bundesländern beheimatet.

Der Chor trifft sich zu Wochenendproben in regelmäßigen Abständen. Über das Jahr werden bis sieben Proben geplant, so gestaltet, dass ein bis zwei Konzerte sich unmittelbar anschließen können. Damit die knappe Probenzeit optimal genutzt werden kann, heißt das für jedes einzelne Mitglied, die Literatur im Selbststudium vorzubereiten, so kann während der Proben an den Feinheiten gearbeitet werden.

Leidenschaft und Hingabe sind es, was den Chor zusammenbringt, nicht zuletzt inspiriert durch den bisherigen künstlerischen Leiter und Chorinitiator Reinhold Stiebert. Konzertreisen, Wettbewerbsteilnahmen und Produktionen gehören zu den Projekten des Chores. Der Schwerpunkt der Chorarbeit liegt auf dem A-cappella-Gebiet, chorsinfonische Projekte ergänzen das Repertoire, wobei in diesem Fall auch mit Orchestern zusammengearbeitet wird, die auf historischen Instrumenten musizieren. Ein wichtiger Schwerpunkt ist die Pflege von Chorwerken sächsischer Komponisten aus Vergangenheit und Gegenwart. Der Chor wird seit diesem Jahr von Peter Hoche geleitet.

> Konzert Nachtgesang I


Logo

vdkc dcf illu