Raphaela Hein (Foto: Katharina Hein)Raphaela Hein stand von klein auf in Kindermusicals (Produktionen König/te Reh) auf der Bühne und konnte dabei vielfältige musikalische Erfahrungen machen (u.a. Projekte mit Kindern aus Afrika, Indonesien und Indien). Sie debütierte 2013 im „Requiem“ von Harald Weiss (UA). Es folgten Solopartien in Faurés „Requiem“, in Juan Arnezs bolivianischem Requiem „Misterium del socavón“ (dt. EA), sowie in „Gottesmühlen“ von Valery Voronov (dt. UA). Zuletzt sang sie 2016 die Solopartie in Alfred Schnittkes „Requiem“ im WDR mit dem Europäischen Kammerchor.

Hein ist auch das Chorsingen ein wichtiges Betätigungsfeld. So singt sie auch mit Soloverpflichtungen im Europäischen Kammerchor, der Kölner Kurrende, der Kölner Kantorei, im Jungen Kammerchor Köln, sowie diversen Projektchören der Hochschule für Musik und Tanz Köln. Hein studiert an der Universität zu Köln Musik. Sie schloss die Chorleiterausbildung an der Universität mit der Note sehr gut ab und ist als Chorleiterin im Bereich Kinderchor tätig.

> Konzert Nachtgesang III


Logo

vdkc dcf illu