Vocal Concert Dresden (Foto: Frank Höhler)In seiner Heimatstadt wie auf internationalem Parkett schätzt das Publikum von Vocal Concert Dresden die emotionale Strahlkraft der Konzerte. Dank seiner interpretatorischen Intelligenz hat sich der Chor hier wie dort große Wertschätzung erarbeitet, seine Programme gelten als außergewöhnlich anregend. Immer wieder werden dem aus professionellen Sängern und Laien bestehenden Ensemble stilistische Sicherheit und eine elegante, natürliche Musizierweise bescheinigt.

Eine auf großen Publikumszuspruch gestoßene Reihe von Wandelkonzerten im Dresdner Albertinum, Konzerte mit einer Auswahl aus dem „Florilegium Portense“ oder mit der Sächsischen Staatskapelle Dresden in der Semperoper sind nur einige prägnante Projekte der jüngeren Vergangenheit. Sie sind ein Spiegelbild für das weit gespannte Repertoire des Chores, das von den polyphonen Werken der Renaissance bis in die Moderne reicht. Ein besonderes Gespür hat das 1993 von Peter Kopp als „Körnerscher Sing-Verein" gegründete Ensemble dabei für die Musik des ausgehenden 18. Jahrhunderts entwickelt.

Vocal Concert Dresden gastierte bei renommierten nationalen und internationalen Festivals wie den Dresdner Musikfestspielen, den Brandenburgischen Sommerkonzerten, den Händel-Festspielen in Göttingen und Halle oder dem Ravello Festival. Der Kammerchor wurde wiederholt zu Konzerten nach Italien, Frankreich, Polen, Tschechien, in die Niederlande und die USA eingeladen. In seiner Heimatstadt gestaltet er regelmäßig Vespern in der Kreuzkirche und engagiert sich mit eigenen Konzertreihen. Zahlreiche CD-Produktionen präsentieren neben der Musik aus der Dresdner Tradition auch wichtige Werke des Barock und der Klassik, darunter finden sich viele Ersteinspielungen.

> Konzert Finale unter Ottos Augen


Logo „Welt in Atem“

Welt in Atem